Die Alternative zum Perfektionismus

Aktualisiert: 24. Aug. 2021


Inspiriert durch meine Kollegin Suanne Schild habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, eine Funktion zum Abonnieren meiner Blog-Beiträge einzurichten. Bisher hat meine Blog-Seite ein eher stiefmütterliches Dasein gefristet. Nach einigem Suchen bin ich fündig geworden und nun ist es möglich, dass interessierte Personen sich die App "Spaces by Wix" runterladen (und den Code GA0OPO eingeben) und so immer über die neueste Blog-Beiträge informiert werden. Eine schöne Sache.


Da ich kein Kommunikationsprofi bin, dachte ich nach dem Überwinden der technischen Hürden, dass ich nun möglichst schnell meine Blog-Beiträge überarbeiten sollte. Denn die bisherigen Beiträge habe ich eher so frisch von der Leber weg geschrieben, aus Freude an den Themen & am Schreiben. Und gar nicht nach strengen Blog-Kriterien. Und ich habe auch nicht nach „wie schreibt man einen Blog-Beitrag“ gegoogelt.


Ich dachte mir deshalb:

  • Was denken die Leute, die auch schon Blog-Beiträge schreiben oder sonst gut in Kommunikation sind bloss von meinen Blog-Texten?

  • Vermutlich sind die Sätze zu lang. Sicher hat es noch Fehler drin.

  • Ob die Texte genug interessant sind?

  • Überarbeiten macht aber VIEL Arbeit, uff.


Leichte Anspannung kam auf.

Nach kurzem Nachdenken habe ich beschlossen, meine Blog-Beiträge vorerst NICHT zu überarbeiten. Und damit mit gutem Beispiel voranzugehen, was NICHT-Perfektionismus anbelangt. Ich habe meine Gedanken verändert und mir gesagt:

  • Es muss nicht immer alles PERFEKT sein.

  • Man kann auch einfach mal MACHEN.

  • Ich kann auch später noch optimieren.

  • Es ist ein Lernprozess.

Damit habe ich nichts anderes gemacht als MENTALE Stressbewältigung. Etwas, das ich als Stressmanagement-Trainerin auch den Menschen vermittle. Ich habe also beschlossen, meine unperfekten Blogs den Menschen näher zu bringen. Und gleichzeitig einen Mini-Online-Kurs in Blog-Texten gebucht, den ich ganz gemütlich und in dem mir möglichen Tempo durcharbeiten werde. Denn ich schreibe sehr gerne und möchte diese Kompetenz noch weiterentwickeln. Aber ohne stresserzeugenden Perfektionismus 😊.


Denn es gibt noch andere schöne Dinge als Schreiben. Zum Beispiel im Garten sitzen und Lesen. Das werde ich nun gleich machen. Ich wünsche allen wunderbare Sommertage. Und vielleicht lässt ihr ja auch mal 5 gerade sein und habt dafür mehr Zeit für Genuss!


Möchtest du meinen Blog bequem auch von unterwegs auf deinem Smartpohne lesen können? Dann lade dir die App Spaces by Wix herunter und gib den Code GA0OPO ein. Ich freue mich auf dich!


Willst du lieber per Mail über neue Blog-Posts informiert werden? Dann schreibe mir

an sandra@schwendener.ch.

57 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen