Entspannung finden in unsicheren Zeiten

Aktualisiert: 24. Aug. 2021

Die aktuelle Situation bringt viel Unsicherheit mit sich. Werde ich meinen Job behalten können? Kann ich meinen runden Geburtstag mit all meinen Freunden feiern? Werde ich meine kranken Vater im Ausland besuchen können? Wird sich meine Schwester von den Folgen von COVID-19 erholen?


Unsicherheit kann Stress, Anspannung und Ängste auslösen. Vieles können wir nicht beeinflussen. Umso mehr sollten wir uns derzeit auf das konzentrieren, was wir beeinflussen können: die Wohnung frühlingshaft dekorieren, einer älteren Nachbarin beim Einkaufen helfen, vielleicht etwas Neues Lernen. Immer dann, wenn wir etwas gestalten und bewirken können, fühlen wir uns kompetent und selbstwirksam. Und das stärkt unsere psychische Gesundheit.


Es sich lohnt sich auch, sich angesichts von Unsicherheit und Anspannung immer wieder zu fragen: Was tut mir jetzt gut? Was brauche ich jetzt? Wie kann ich mich entspannen? Was gibt mir Energie? Ein warmes Bad, ein Waldspaziergang oder sich auf dem Sofa einkuscheln bei schöner Musik? Wenn das nicht reicht, innere Unruhe und Sorgen weiter bestehen, dann kann es eine gute Idee sein, ein medizinisches Entspannungsverfahren zu erlernen: Med. Progressive Muskelentspannung oder Med. Achtsamkeits-Interozeption®. Beide Verfahren stärken die Entspannungsfähigkeit, reduzieren unseren Stresspegel und und erhöhen unsere Selbstwirksamkeit. Weil wir spüren, dass wir trotz erschwerter Umstände Gutes für uns tun können. Ein weiterer Effekt: sind wir selbst entspannter, wirkt sich dies auch positiv auf unsere Beziehungen aus.


Möchtest du meinen Blog bequem auch von unterwegs auf deinem Smartpohne lesen können? Dann lade dir die App Spaces by Wix herunter und gib den Code GA0OPO ein. Ich freue mich auf dich!


Willst du lieber per Mail über neue Blog-Posts informiert werden? Dann schreibe mir

an sandra@schwendener.ch.

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen