6 Fragen für deine psychische Gesundheit

Nicht nur unser Körper, auch unsere Psyche kann erkranken. Jede zweite Person in der Schweiz ist mindestens einmal im Leben Person davon betroffen. Nimm dir heute Zeit und plane bewusst Aktivitäten, die auch deiner Psyche guttun.


Psychische Erkrankungen können jeden treffen, manchmal völlig überraschend. Was machst du bewusst dafür, um deine Seele zu stärken?


Nimm dir einige Minuten Zeit für die folgenden 6 Fragen:


1. Was gibt mir Energie?

2. Was macht mir Freude?

3. Welche sozialen Kontakte tun mir gut?

4. Welche Stärken habe ich und in welchen Situationen kann ich diese leben?

5. Wobei kann ich mich gut entspannen?

6. Wer hört mir zu und unterstützt mich, wenn es mir mal nicht so gut geht?


Notiere dir deine Antworten und überlege dann, wo du vielleicht etwas verändern möchtest. Vielleicht ein Hobby wieder aufleben lassen? Wieder einmal gute alte Freunde treffen? Eine Entspannungsmethode erlernen?


Auch medizinische Entspannungsverfahren wirken sich nachweislich positiv auf die Psyche aus:


  • Sie helfen uns, damit wir uns ausgeglichener und wohler fühlen.

  • Sie helfen uns dabei, uns nicht in negativen Gedankenspiralen zu verlieren.

  • Sie vermitteln uns ein Tool, mit dem wir auch bei Stress sehr rasch für unser Wohlbefinden sorgen können.

  • Sie helfen uns, mit Ärger, Wut und Stress besser umgehen zu können.

  • Sie reduzieren unseren generellen Stress- und Anspannungspegel und schenken uns damit Energie – denn Stress und Anspannung sind energieraubend.

Neugierig? Dann schaue dir meine aktuellen Kurse an.


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen